ClassicCreepypastaFernsehen

Suicid Mouse.avi

So, erinnert sich jemand von euch an diese Mickey Maus Zeichentrickserien aus den 30er Jahren? Die Folgen, die vor ein paar Jahren einfach auf DVD veröffentlicht wurden? Nun, ich habe gehört, dass es eine unveröffentlichte Episode gibt, die selbst den eingefleischtesten Fans vorenthalten wurde. Den Quellen entsprechend ist es gar nichts Spektakuläres. Es ist einfach eine simple Wiederholung (wie in Familie Feuerstein), wie Mickey für 2 bis 3 Minuten an 6 Gebäuden vorbeiläuft, bevor es in schwarz ausblendet.

Allerdings wurde diesmal keine niedliche Musik gewählt, nicht mal ein Lied wurde während der Episode gespielt, nur ein konstantes Schlagen auf die Pianotasten. Es war nicht der muntere, alte Mickey, wie wir ihn lieben lernten, Mickey hatte nicht mal getanzt, nicht mal gelacht, nur normal gelaufen, als würdest du oder ich laufen, mit einem normalen Gesichtsausdruck, aber aus bestimmten Gründen war sein Kopf zur Seite geneigt und er hatte diesen bedrückenden Ausdruck. Vor etwa 1-2 Jahren hatte jeder gedacht, dass danach in schwarz ausgeblendet wird und der Clip vorbei wäre. Als Leonard Maltin die Episode begutachtete, um sie in die Complete Series aufzunehmen, entschied er, dass diese Episode zu schwach wäre, um sie auf DVD zu packen, aber er wollte eine digitale Kopie haben, da es immerhin eine Kreation von Walt Disney war. Als er die digitale Kopie bekam und sich die File auf dem Computer ansah, bemerkte er etwas. Die Episode war eigentlich 9 Minuten und 4 Sekunden lang. Das ist die ungekürzte Mail, die mir meine Quelle geschickt hat (er ist ein persönlicher Assistent bei den wichtigeren Verantwortlichen bei Disney, und ein Bekannter von Mr. Maltin):

„Als es in schwarz aufgeblendet wird, bleibt so in etwa bis zur sechsten Minute, bevor Mickey weiter läuft. Diesmal war der Ton anders. Es war ein Gemurmel. Es war keine Sprache, eher ein glucksendes Geschrei. Als der Ton noch undeutlicher und lauter die nächsten Minuten wurde, begann das Bild an, verrückt zu spielen. Der Bürgersteig schlug eine Richtung ein, die eigentlich nicht möglich sein kann, in Bezug auf Mickeys Gang. Und der bedrückende Ausdruck der Maus kräuselte sich langsam zu einem Grinsen. In der siebten Minute entwickelte sich das Murmeln in ein entsetzliches Geschrei (Diese Art von Geschrei, das zu schmerzhaft ist, um hinzuhören) und das Bild wurde noch obskurer. Farben entstanden, was zu jener Zeit nicht möglich gewesen wäre. Mickey’s Gesicht begann, nach unten zu fallen, seine Augen rollten nach unten auf sein Kinn wie zwei Murmeln in einem Fischglas, als sein gekräuseltes Grinsen zur linken Seite des Gesichts wanderte. Die Gebäude wurden Bauruinen, mitten in der Luft hängend, und der Bürgersteig lief immer noch in eine unmöglich zu begehbare Richtung, etwas, was für uns Menschen unvorstellbar ist. Mr. Maltin wurde unruhig und verließ den Raum, wobei er einen Mitarbeiter reingeschickt hat, der die Episode zu Ende schauen sollte, und alles genau notieren sollte, was geschehen würde – bis zur letzten Sekunde, um dann sofort die Disc in den Safe wegzusperren. Das verzerrte Gekreische hielt noch 8 Minuten und ein paar Sekunden an, dann wurde abrupt zu Mickey’s Gesicht geschnitten, am Ende der Credits, was sich anhörte, als würde eine kaputte Musikbox im Hintergrund spielen. Dies geschah für etwas 30 Sekunden, und was auch immer in den 30 Sekunden geschah, mir war es nicht möglich, Informationen darüber zu bekommen. Von einem Sicherheitsbeamten, der unter mir arbeitete, und seine Runden drehte, erfuhr ich, dass der Mitarbeiter nach dem letzten Frame mit bleichem Gesicht aus dem Zimmer stolperte, und sieben Mal sagte: „Echtes Leid ist nicht bekannt“, bevor er die Waffe des Sicherheitsbeamten zu sich nahm, und sich selbst das Leben nahm. Das einzige, was ich von Leonard Maltin rausfinden konnte, war, dass der letzte Frame der Episode einen russischen Text zeigte, in dem in etwa stand: „Die Anblicke der Hölle, bringen die Zuschauer dorthin zurück.“ So viel ich weiß, hat es niemand anderes gesehen, aber es gab schon dutzende Versuche, die File von Mitarbeitern im Studio via Rapidshare zu bekommen, aber sollten die Gerüchte wahr sein, kursiert es online unter dem Titel „suicidemouse.avi“. Solltest du jemals eine Kopie des Films finden, bitte ich dich, sie niemals zu sehen, und mich sofort zu kontaktieren, egal zu welcher Zeit. Wenn ein Disney-Tod so gut wie hier verschleiert wurde, bedeutet das, dass es etwas ganz großes sein muss.

Tags

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Close
Back to top button
Close