KonversationenMittellangVideoSpiele

Tails Doll der Wahre Grund….

Tails Doll – Wie es dazu wohl kam…?

Dies ist die Geschichte, wie es zu Tails Doll gekommen ist! 
Wie entstand Tails Doll?

Sonic ist heute Morgen wieder der Sieger. Langsam denk ich darüber nach – wieso? Wieso ist immer er der Sieger? Ich bin kein Stück schlechter als er. NEIN, vielleicht sogar besser. Doch trotzdem gewinnt immer er. Aber Sonic ist mein Freund, er ist bestimmt wirklich besser als ich.

Sonic kommt ins Zimmer… “Was ist los? Du bist in letzter Zeit so depressiv…”

Tails: “Ach, es gibt da so ne Sache… Wieso gewinnst denn eigentlich immer Du?”

Sonic guckt erstarrt… “Was meinst du?”

Tails antwortet: “Du gewinnst immer, egal welches Rennen oder welche Strecke, wieso?” 

“Hmmm. Na, überlegen wir mal … Du bist einfach zu faul! Du gibst dir nie genug Mühe!!”

Tails: “Was? Aber ich mache alles richtig und gebe mir immer Mühe. Ich versuche, Dich zu übetreffen. Aber wieso geht es nicht? Sag mir nicht, dass du schummelst!!”

Sonic: “Wieso sollte ich schummeln? Du übertriffst mich eh nicht, egal, was für Tricks du anwendest. Tut mir leid für Dich. Es ist nicht böse gemeint, es ist nur die Wahrheit”

Tails: “Die Wahrheit?! Die Wahrheit ist, dass Du es bereuen wirst. Ist nicht böse gemeint.”

Sonic wusste nicht, ob es ein Scherz oder ernst gemeint war, also ging er ins Bett.

‘Ich dachte, er wäre mein Freund. Naja ist er doch immer noch. Ich kann nicht… meine Gedanken drehen sich nur noch um Sonics Blut! Ich gehe lieber kurz raus an die frische Luft. Aber es wird nicht besser. Im Gegenteil.. ich hab das Verlangen, jeden dieser gierigen Spieler büßen zu lassen. Aber plötzlich passiert etwas, es… es… tut höllisch weh, als ob man einen Teil herausreiß​en würde. Ich fühlte den Schmerz in jedem einzelnen Körperteil, bis ich anfing zu schreien, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe! Ich schrie durch den ganzen Wald, aber keiner hörte mich. Es schien, als wäre ich allein auf der Welt. Es ist endlich vorbei, ich weiß nicht, was es war, aber ich will es nie wieder erleben. Ich fühlte mich so frei, ich wollte niemanden mehr verletzen. Es war, als wäre ich neu geboren. Ich ging mit gutem Gefühl ins Bett … Später ungefähr war gar nichts mehr ok. Ich hatte den Drang, wieder in den Wald zu gehen. Das tat ich auch. Ich wusste nicht, was das alles sollte. Plötzlich sah ich eine Gestalt, die mir ähnelte, aber… es war nicht ich. Ich konnte es nicht sein, diese Flecken, es war Blut! Die Gestalt hatte irgendwie Ähnlichkeit mit einer Puppe. Es starrte mich an, ich wollte rennen, konnte ich aber nicht. Ich war wie zu Stein erstarrt. Es kam näher.

Ich fragte: “Wer bist du?!” Es bekam ein Lachen im Gesicht. “Erkennst du mich nicht?”

Ich bekam ein Gefühl, das ich noch nie in meinen Leben gespürt hatte: Es war ANGST, aber stärker und intensiver.

“Ich bin Du… Dein wahres Ich!”

Ich konnte es nicht glauben, dass dieses Monster wirklich ich sein soll! Ich spürte kalte spitze Krallen in meinen Körper. Ich merke, dass ich zu Boden fiel und keine Chance mehr hatte. Plözlich sah die Kreatur mir viel ähnlicher. Nur hatte es dieses Lächeln, das an Teufelbessessene erinnert.

In diesen Moment hatte ich nur ein Wunsch: Das Sonic es mit der Kreatur aufnehmen kann……doch er konnte es nicht.

Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"