KurzOrtschaften

Auf dem Berg

Ich stand oben auf der Plattform 600 Meter über dem Meer. Vorsichtig näherte ich mich dem Rand, um in die Tiefe zu schauen, sowie es viele Touristen taten. Das Wasser war unberührt von jeglichen Wasserfahrzeugen, die es verunreinigen könnten.

Der Wind bließ so kräftig, er konnte schon leichte Turbulenzen bei einem Flugzeug erzeugen. Ich bemerkte die verschiedenen Reaktionen der Menschen auf dem Gebirge. Die einen hielten sich ängstlich, schon fast panisch weit vom Rand entfernt auf und versuchten noch auf ihren zitternden Knien Halt zu finden.

Andere posierten lässig oder theatralisch an der Kante für Fotos oder um bei ihren Freunden zu glänzen. Es gab sogar welche, die ihre Beine in die Leere hingen ließen und einfach die Aussicht genossen. Ich verließ den Rand und mein lebloser Körper verschwand ins tiefe Blaue.

Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"