KreaturenKurz

Die Strafe für den ungehorsamen Appetit

Es war ein kalter, dunkler Abend und Jessica saß zu Hause alleine vor dem Fernseher. Sie hatte gerade ihr Abendessen beendet, aber sie hatte ihr Brot nicht aufgegessen. Ihre Mutter sagte ihr sie solle alles aufessen, aber Jessica weigerte sich. Sie war müde und hatte keinen Appetit mehr, also beschloss sie, das Brot für den nächsten Tag aufzuheben.

Nachdem sie ins Bett gegangen war, wurde sie plötzlich von einem seltsamen Geräusch geweckt. Es hörte sich an, als würde jemand leise in ihrem Zimmer umhergehen. Jessica drehte sich um und sah, dass ihr Brot vom Tisch verschwunden war. Sie wurde von Panik erfasst und wollte aufstehen, um ihre Mutter zu holen, aber sie konnte sich nicht bewegen. Sie fühlte sich, als wäre sie an ihr Bett gefesselt.

Plötzlich tauchte das Brot neben ihrem Bett auf. Es hatte sich in ein Monster verwandelt, das aussah wie eine Mischung aus Brot und Teig. Es hatte lange, krümelige Tentakel und einen Mund voller spitzer Zähne. Die Augen des Monsters glühten in einem unheimlichen Grün.

“Du hast mich nicht aufgegessen”, sagte das Brot-Monster mit einer tiefen, drohenden Stimme. “Jetzt werde ich dich auffressen.”

Jessica schrie vor Angst und versuchte verzweifelt, sich zu befreien, aber das Brot-Monster war zu stark. Es zog sie in seine Tentakel und begann, sie langsam aufzufressen. Jessica schrie und weinte, aber es war zu spät. Sie wurde von dem hungrigen Brot-Monster verschlungen und nie wieder gesehen.

Die Moral dieser Geschichte: Iss dein Brot immer auf, sonst wird es sich vielleicht eines Nachts in ein furchterregendes Monster verwandeln und dich auffressen!

Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"