Creepypasta

Lange Straße

Es wahr schon spät als ich auf einer langen Straße die von nichts als Feldern und wiesen umgeben wahr fuhr. Nach einigen Kilometern bemerkte ich jedoch ein Auto das am Straßen Rand stand, ich dachte das der Fahrer vielleicht ne Panne hat und hilfsbereit wie ich bin beschloss ich anzuhalten und mal nachzusehen, als ich dem Auto näher kamm bemerkte ich das jemand drin saß sich aber nicht bewegte also  beschloß ich mal an der Scheibe zu klopfen… keine Antwort, ich rufte doch der Fahrer bewegte sich nicht einmal also entschied ich Mich dazu die Tür einfach zu öffnen. Da saß ein älterer Herr der mit offenen augen und leicht nach Luft schnappend, ich bemerkte das asma spray das zu seinem Füßen lag hebte es schnell auf und verabreichte es ihm, nach einem großen Atemzug und einer kurzen Pause erklärte er wie es zu der Situation kam und bedankte sich bei mir. Als ich später weiter fuhr ging mir ein Gedanke nicht aus dem Kopf, was währe wenn ich ihm nicht geholfen hätte? Wenn ich nicht angehalten oder dort vorbeigekommen währe?

Bewertung: 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"