KurzMord

Rostige Nägel – Sie berichten darüber

Als ich nach einem langweiligen Schultag nach Hause kam, sah ich meine Mutter gebannt vor dem Fernseher sitzen. Die Nachrichten liefen. Die hübsche Moderatorin berichtete, dass ein aus der Psychiatrie ausgebrochener Mörder in der Nähe sein Unwesen treiben würde. Meine Mutter sah mich verängstigt und besorgt an. „Bleib abends nicht mehr so lang außer Haus, okay? Ich will nicht, das dir etwas passiert, auch wenn es etwas paranoid erscheint, mache ich mir Sorgen um dich…“ Sie blickte zurück auf die Mattscheibe und wechselte rasch den Sender. Sie schaltete auf den FunTV Sender. „Das siehst du doch so gern…setz‘ dich zu mir und wir machen uns noch einen schönen Abend bis Papa nach Hause kommt.“ Sie lächelte mich an und gab sich Mühe, meine Gedanken an die Mörder-Nachrichten zu vertreiben.

Später, als Papa nach Hause kam, brachte er mich ins Bett und sagte, ich solle mir keine Sorgen machen. Das Haus wäre sicher und sie wären ja da. Immer noch beunruhigt versuchte ich einzuschlafen. Doch ich hörte den Fernseher von unten. Schon wieder neue Nachrichten. Ich stand auf und hielt mein Ohr zur Tür hinaus, um nicht von meinen Eltern gesehen zu werden, und um trotzdem etwas zu hören. Jetzt konnte ich die Stimme der Nachrichtensprecherin klarer hören: „Es wurden fünf Tote gefunden. An allen Tatorten wurden rostige Nägel gefunden.“ Ich hörte nicht weiter zu, weil ich hinter mir ein Atmen hörte.

Neben mir fiel etwas zu Boden. Ich schaute nach unten…Ein rostiger Nagel.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"