KreaturenKurz

Schlaf nicht ein

Hey mein Name ist Alex und ich versuche nicht zu schlafen und das hat auch seine Gründe. Alles begann damit, das ich eines Tages völlig erschöpft von Arbeit kam. Kurz nachdem ich daheim angekommen war, drehte ich den Wasserhahn der Wanne auf, um mir ein heißes Bad einzulassen. Das Wasser lief was bedeutete das ich noch schnell meine Arbeitssachen ablegen konnte. Ich wohne allein also stört es mich auch nicht nochmal nackt in die Küche zu gehen. Ich lief also hastig nochmal in die Küche da ich dort noch meinen Kaffee stehen hatte den ich mir auf den Rückweg mitbrachte. Mit Kaffee und ohne Klamotten ging ich also wieder zu meiner Wanne. Ich legte mich rein und dann bemerkte ich das der Wasserhahn zugedreht wurde.

Ich wunderte mich denn ich dachte eigentlich das ich ihn angelassen habe aber ich dachte nicht weiter drüber nach und lies den Gedanken mit den Wasserhahn schwinden. Ich fing an gefallen zu finden am baden und genoss die Zeit die ich für mich hatte. Mein Mund wurde völlig trocken also wollte ich nach dem Kaffee greifen als ich verwundet keinen Kaffee sah. Verwundert dachte ich mir dann das ich ihn ihn irgendwo vergessen haben muss. Ich blieb noch eine Weile in der Wanne und hörte plötzlich Geräusche die ich nicht richtig einordnen konnte. ES war als wenn irgendetwas fauchen würde.
Kurzer Hand entschied ich mich aus der Wanne zu gehen um mal nachzusehen was mich von meiner Ruhe abhalten wollte. Aus dem Badezimmer raus ging ich dem Geräusch nach was aus der Küche kam. Ich schaute überall nach aber fand nichts und das Geräusch war auch weg. Da es schon spät war und ich immer noch sehr erschöpft und müde war legte ich mich in mein Bett um ein bisschen zu schlafen. Kurz bevor ich einschlief hörte ich dieses Geräusch erneut jedoch ging es mir mittlerweile nur auf die Nerven weshalb ich versuchte es zu ignorieren. Noch immer kam ich nicht zur Ruh und irgendwie fühlte ich mich auch beobachtet. DA ich immer mit dem Gesicht zur Wand schlafe bekam ich nie mit was in meinem Schlafzimmer passierte.

Ich drehte mich um damit ich nachsehen konnte ob da gegebenenfalls tatsächlich etwas ist aber vergebens. Ich blieb letzten Endes auch so liegen und schaute ein bisschen im Zimmer herum. Ich bemerkte dass das Geräusch immer deutlicher wurde und ich war mir ziemlich sicher das es aus dem Schrank kam. Langsam bekam ich Angst steig aber dann doch aus dem Bett um nachsehen zu können. ich ging zum Schrank und machte ihn auf und was ich da sah war unheimlich. An meiner Schrankinnenwand war ein Handabdruck mindestens 3 mal so groß wie meine eigene Hände mit roter Farbe die herunterlief.

Völlig panisch mit riesen großer Angst im Nacken legte ich mich wieder in mein Bett weil ich dachte ich bilde mir das nur ein. Ich drehte mich mich wieder mit dem Gesucht  zur Wand doch das Gefühl lies mich nicht los nicht allein zu sein. Ich hörte etwas atmen und ich wusste es kam immer näher und näher. Mittlerweile war das Atmen so laut das ich wusste dieses etwas steht genau vor meinem Bett und sieht mich direkt an. Vor lauter Angst konnte ich kaum noch atmen und mich rumdrehen wäre mein sicherer Tod gewesen. Ich wartete und es passiert auch eine Weile nix bis auf das Atmen welches noch deutlich zu hören war.

Ich machte meine Augen zu und versuchte zu schlafen doch der Versuch scheiterte als dieses etwas seine Hand auf meinen Arm legte und mir sagte wenn ich schlafe sterbe ich. Und so begann es das ich nicht schlief und jede Nacht wenn ich schlafen gehen will ist es da und schaut mich an. 

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"