CreepypastaEigenartigesOrtschaftenRituale

Tower of Silence

Indische Ranger wagten sich in die tiefen des Dschungels, aufgrund von mehreren Vermissten Personen aus der nahe gelegenen Stadt. Was sie fanden war ein sogenannter “Tower of Silence” oder auch dakhma genannt. Die dort heimischen Zoroastrier nutzen diesen Ort um Leichen im freien zu entsorgen.

Während solche Orte in bestimmten Teilen Indiens nicht unüblich sind, deuten mehrere Besonderheiten auf etwas ungewöhnliches…

Keine der Leichen konnten per Foto identifiziert werden. Bewohner aus der nähe, wenn auch überrascht auf die Vielzahl der Körper im dakhma, erwiesen sich als unfähig, die Leichen zu erkennen.

Es gibt keine Tiere in der Umgebung mit Ausnahme von Maden und Fliegen. Zoroastrier verlassen sich auf die Vögel, in diesen Fall sind es Bussarde, die die Körper entsorgen. Im Glauben, sie bringen die Körper zurück zur Erde. Die Ranger entdeckten keinerlei Spuren von den Tieren an den Körpern.

Es gibt keine offizielle Zählung der Körper. Und das, aufgrund der unwohl befinden, der Ranger, aufgrund dessen ist auch nur ein Bild entstanden. Ebenso war das folgende auch noch erschütternd:

Die tiefe Grube in der Mitte des Bildes war mit mehreren Litern, eiternden Blut gefüllt. Mehr als die umliegenden Körper spenden konnten. Der Gestank war so unerträglich, dass viele Ranger beinahe in Ohnmacht fielen, wenn sie zum ersten mal das dakhma erreichten.

Die Expedition wurde beendet, als ein Bewohner aus Versehen einen kleinen Knochen in die Grube warf. Er durchbrach die Oberfläche des geronnenen Blutes und ein massiver Ausbruch von Gasen führte. Alle die rund um die Grube standen wurden von oben bis unten mit Blut gespritzt mitsamt dem Fotografen.

Sämtliche Personen die eine Berührung mit dem Blut hatten wurden schnellstens ins Krankenhaus gebracht, um sämtliche Infektionen auszuschließen. Jedoch fielen alle mit hohen Fieber ins Koma. Dies hielt nicht lange an und nach der Reihe begangen die betroffenen lauthals zu schreien: “Befleckt mit dem Blut von Ahriman!” (die Verkörperung des Bösen im Zoroastrismus), obwohl nie jemand Vertrautheit zu dieser Religion aufgenommen hatte.

In der Tat, hatten viele von ihnen keine Ahnung, was die dakhma war, als sie es gefunden hatten. Der Zustand verschlimmerte sich und die betroffenen wurden immer Wahnsinniger. Schlussendlich begannen sie das Krankenhaus Personal anzugreifen und wurden daraufhin mit Beruhigunsmittel stillgelegt. Das Fieber hat schlussendlich alle getötet.

Am nächsten Tag machte sich ein Spezialteam auf dem Weg zum dakhma, jedoch war der Ort leer. Alle Leichen wurden entfernt und erstaunlicherweise wurde die Blutlache abgelassen. Alles was von diesem Vorfall übrig blieb, war dieses eine Foto.

towerofsilence

 

Wenn du mehr über die Zoroastrier wissen möchtest, empfehle ich dir folgende Seite http://www.zoroaster.net/indexd.htm oder den Wikipedia Eintrag https://de.wikipedia.org/wiki/Zoroastrismus

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

  1. Pingback: Top 6 Skurrile Beerdigungsarten - SchattenZirkus

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"