Geister

Am Bahnsteig

Warnung vor Creepypasta

ACHTUNG: VERSTÖRENDER INHALT

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem folgenden Text um eine Creepypasta handelt, die verstörende Themen beinhalten kann, wie zum Beispiel Gewalt, Sexualisierung, Drogenkonsum, etc. Creepypastas sind fiktive Geschichten, die oft dazu gedacht sind, Angst oder Unbehagen zu erzeugen. Wir empfehlen Ihnen, diesen Text nicht zu lesen, wenn Sie sich davon traumatisiert oder belästigt fühlen könnten.

Ich sitze auf einer Bank, an einem Bahnsteig. Das triste Grau der einbrechenden Nacht ummantelt die Stille um mich herum. Oder bricht bereits der neue Morgen an, welcher die letzten Reste der Finsternis zu vertreiben versucht, dabei jedoch nur einen bleiernen, schweren Himmel erhellen und aufdecken wird? Ich kann es nicht sagen. Eigentlich ist es mir auch nicht wirklich wichtig.

Wie lange sitze ich nun schon hier? Auch das weiß ich nicht. So viel Zeit scheint vergangen und doch schweben die Erinnerungen mir klar und deutlich vor dem inneren Auge. Sie lassen mich nicht los, lassen mich nicht gehen. Also bleibe ich weiterhin hier, wartend. Auf was, das ist mir ebenso unbekannt.

Nicht, dass es eine Rolle spielen würde. Selbst wenn ich wollte, ich würde mich hier nicht wegbewegen. Was gibt es da draußen schon noch? Nichts mehr. Nichts mehr von Bedeutung zumindest. Seit jenen Tagen sieht es überall gleich grau aus. Warum also rastlos umherwandern? Wozu sich vergebliche

Der vollständige Inhalt ist nur für registrierte Benutzer zugänglich. Um den Jugenschutz zu wahren.

Jetzt anmelden oder registrieren

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"