KurzObjekte

Mir bleibt nur Mord – Dann töte ich halt!

Wisst ihr noch, dieser eine Junge, den ihr in der Klasse immer gemobbt und ihm gesagt habt: „Halt die Fresse, geh Sterben, verschwendete DNA, du bist eine Schande für die Welt“, und ihn innerlich damit fertig gemacht habt? Eines Tages rennt dieser Junge nach Hause, weinend und innerlich komplett zerstört und keiner weiß was mit ihm los ist. Er hüllt sich in verschweigen. In seinem Zimmer ist er ganz alleine, sitzt vor seinem Spiegel und… lacht? Ein krankes Lächeln ist in seinem Gesicht.

Es verfolgt dich in deinen Träumen, dieses Lächeln. Am nächsten Tag gehst du wieder in die Schule, der Junge ist auch da, natürlich willst du dir einen Spaß mit ihm machen und ihm ins Gesicht schlagen. Du schlägst auf ihn ein und merkst… in deiner Hand ist ein Loch! Ein sauberer Durchschuss! Der Junge lacht wieder und sagt nur: „Wenn ich nicht reden darf, meinen Mund halten soll, nicht glücklich sein darf, dann Töte ich halt“

 

Er weint.

Ähnliche Artikel

Check Also
Close
Back to top button
Close
Close