KonversationenLangeRitualTagebuch

Als die Venus blutete

Warnung vor Creepypasta

ACHTUNG: VERSTÖRENDER INHALT

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem folgenden Text um eine Creepypasta handelt, die verstörende Themen beinhalten kann, wie zum Beispiel Gewalt, Sexualisierung, Drogenkonsum, etc. Creepypastas sind fiktive Geschichten, die oft dazu gedacht sind, Angst oder Unbehagen zu erzeugen. Wir empfehlen Ihnen, diesen Text nicht zu lesen, wenn Sie sich davon traumatisiert oder belästigt fühlen könnten.

Witterung

Als die Venus rote Tränen weinte und der kalte Himmel über unseren Köpfen zu zerfallen begann – da wusste ich, dass wir bald im Blute Gottes ertrinken würden und etwas meinem Schoß entstiege, das niemals stirbt, aber auch niemals wirklich lebe.

 

Der Weihnachtsmarkt war seit jeher ein äußerst fröhlicher Anlass
für mich gewesen, um mich des Lebens zu erfreuen und jede Sekunde lang
zu zelebrieren, wie sorgenlos doch alles zu dieser festlichen Zeit
erschien. Doch dieses Jahr fühlte ich nicht die Wärme des Glühweins, den
ich vor keiner halben Minute geleert hatte. Jedes Jahr kaufte ich
dieses traditionelle Getränk am selben Stand, trank ihn beinahe zur
selben Zeit wie eh und je, und auch wenn der Preis jedes Mal ein wenig
mehr in die Höhe schoss, so schmeckte er dennoch genauso wie immer und

Der vollständige Inhalt ist nur für registrierte Benutzer zugänglich. Um den Jugenschutz zu wahren.

Jetzt anmelden oder registrieren

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"