Creepypasta

Top 5 Scaries Stories to tell in the Dark

Der SEEED EATER – Der Kinderfresser

scaries stories to tell in the dark SEEDEATER
SEED EATER

Die Legende des SEED EATER

Ich wünschte, er wäre zu Hause geblieben, weg von dieser grausamen Welt, in der wir leben. Liebe Leserinnen und Leser, Kinder sollten diese Welt nicht allein durchstreifen, aber wir können sie nicht für immer in ihrem Nest halten. Mein Sohn verließ eines Nachts sein Zimmer zu dem bezaubernden Zwitschern vor seinem Fenster, und ich wusste, was das war, aber nur aus meinen Jahren der Erforschung dieser Kreatur. Du siehst, dass es ein Monster gibt, das rund um den Globus umherwandert, unschuldige Kinder ausfindig macht, beobachtet und wartet. Ich erinnere mich genau, es war der 15. September 1983.

-> Die Geschichte des SEED EATERS 

Siren-Head – Das Wesen in den Wäldern

scaries stories to tell in the dark Siren Head
Siren Head – Das Wesen in den Wäldern

Ich ging mit meinem Freund im Park spazieren. Zu dieser späten Stunde war kaum noch jemand unterwegs. Außerdem regnete es. All dies machte uns nichts aus. Nun konnte uns nichts stören, während wir den Mond beobachteten. Wir setzten uns auf eine Bank, neben einer Laterne. Zu dem Zeitpunkt bemerkten wir noch nicht, dass etwas seltsam an dieser Lichtquelle war. Als ich meinen Blick durch den Sternenhimmel streifen ließ, packte mein Freund etwas kleines aus. „Emelie, willst du mich heiraten?“ fragte er. Ich starrte ihn verblüfft an. Das kam jetzt überraschend, dachte ich mir. Doch ich war so froh, dass Marco mich endlich fragte. „Ja, ich will!“ Aus dem Augenwinkel sah ich eine kleine Bewegung, doch ich sah nicht näher hin. Dann geschah es…
Die Lampe links von uns, streckte eine klauen bepackte Hand in Richtung Marco aus. Dann stellte sich die Kreatur vor uns. Das Wesen war riesengroß und sah aus, wie eine zum Leben erwachte Mumie. Es war am ganzen Körper braun und besaß statt eines Kopfes, eine Lampe. Mit seiner rechten Hand packte es meinen Freund an der Kehle und zerquetschte diese.

-> Die Geschichte von SIREN HEAD 

 

Siren Head Origins – Die Entstehung von Siren Head

Siren Head Scary Story to tell in the Dark
Siren Head

Blinky beobachtete fassungslos Hannahs Tod. Er konnte nichts tun, denn er hatte keinen Körper und keine Stimme.  Sein Universum war Hannah und ihre Gedanken und das ging jetzt unter. All die schönen Erinnerungen an Spiele im Kinderzimmer, ihre liebevollen und wärmenden Worte, ihr fröhliches Lachen, all das wurde für ihn zur Quelle des endlosen Schmerzes. Wie sollte er weiter existieren?  Doch dann durchdrang ein anderer Gedanke den Schmerz. Er hatte die Menschen gesehen, die Hannah ausgelöscht hatten, er wollte sie sich holen. Wollte sie langsam und unendlich leiden lassen.

-> Die Geschichte von SIREN HEAD – Die Entstehung 

NoEnd House

Scary Story No End House
No End House

Ich erzähle dir nun vom NoEnd House… Doch vorher, lass mich damit beginnen, dass Peter Terry heroinabhängig war. Wir waren Freunde im College und blieben es auch, nachdem ich meinen Abschluss gemacht hatte. Ja, ich sagte ‘ich’. Er ging nach zwei Jahren, in denen er sich immer gerade so durchbiss, vom College. Nachdem ich von Schlafsälen in eine kleine Wohnung gezogen war, sah ich Peter nicht mehr so oft. Wir haben uns ab und zu übers Internet unterhalten (AIM war das Beste in den Jahren vor Facebook). Es gab eine Zeit, wo er für fünf Wochen hintereinander nicht mehr online war. Ich machte mir aber keine Sorgen. Er war ein berüchtigter Spinner und Drogensüchtiger, also dachte ich mir, dass er bloß das Interesse verloren hätte. Dann sah ich ihn eines Nachts online. Noch bevor ich eine Konversation in die Wege leiten konnte, schickte er mir bereits eine Nachricht.

-> Die Geschichte vom NO END HOUSE – Der Alptraum ohne ENDE 

XoRax – Die Krankheit

Creepy Story XoRax
XoRax

Meine Eltern waren die ersten, die an der Krankheit, die wir heute als XoRax kennen, schwer erkrankten. Ich kann mich lebhaft daran erinnern, wie mein Vater auf seinem Bett lag, während seine Muskeln verkrampften und er an seinem eigenen Erbrochenen erstickte.
Ich stand still an seiner Seite und weigerte mich zu gehen, während ich mein Schluchzen zurückhielt und seine Pupillen sich weiteten, bis seine Augen nur noch eine tintige Schwärze waren. Er drehte seinen Kopf zu mir und versuchte zu sprechen, aber als er seinen Mund öffnete, brachte er nur eine weitere Ladung Kotze hervor. Ich erinnere mich daran, etwas gesagt zu haben, aber was genau, weiß ich nicht mehr. Ich erinnere mich auch daran, wie ich in seine glasigen Augen starrte, während sein Schütteln schwächer wurde und er plötzlich sehr still war. Ich rannte weinend in mein Zimmer, unvorbereitet und unwillig, der Wahrheit ins Auge zu blicken. Meine Mutter war die erste die starb, dann mein großer Bruder, der gerade 17 geworden war und schließlich mein Vater. Ich hatte nie in Erwägung gezogen, dass ich mir selbst die Krankheit eingefangen haben könnte – wenn sie überhaupt ansteckend war. Ich hatte Glück gehabt, wenn auch Glück im Unglück.

-> Die Geschichte von XoRax – Die Krankheit 

Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"