KonversationenKreaturenLangeSCP Reihe

Angriff auf das Hauptquartier I: Ein-Mann-Armee

Warnung vor Creepypasta

ACHTUNG: VERSTÖRENDER INHALT

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem folgenden Text um eine Creepypasta handelt, die verstörende Themen beinhalten kann, wie zum Beispiel Gewalt, Sexualisierung, Drogenkonsum, etc. Creepypastas sind fiktive Geschichten, die oft dazu gedacht sind, Angst oder Unbehagen zu erzeugen. Wir empfehlen Ihnen, diesen Text nicht zu lesen, wenn Sie sich davon traumatisiert oder belästigt fühlen könnten.

===Part 1: Ankunft===

Der See schimmerte wie immer. Es gab keinerlei Anzeichen im natürlichen Versteck der SCP-Organisation. Keine Anzeichen für das, was bald passieren würde. Über vier Brücken war dieser metallische Turm, der aus dem See ragte mit dem Ufer des Sees verbunden. Am Ende der Brücken befanden sich die gewaltigen Haupteingänge des SCP-Hauptquartiers. Sie waren nach Norden, Süden, Osten und Westen ausgerichtet und vor ihnen befanden sich jeweils zehn Soldaten. Zusätzlich waren balkonähnliche Gebilde über den Toren angebracht, auf denen weitere Wachen positioniert waren. Es war alles dicht. Jede Möglichkeit ins Hauptquartier einzudringen, sei es über oder unter der Wasseroberfläche, war mehrmals gesichert und wenn nötig versiegelt worden. Alle Streitkräfte waren in höchste Alarmbereitschaft versetzt worden.

Am Südeingang tummelten sich einige besonders nervöse Soldaten, sechs männliche, vier weibliche. E

Der vollständige Inhalt ist nur für registrierte Benutzer zugänglich. Um den Jugenschutz zu wahren.

Jetzt anmelden oder registrieren

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"