KonversationenKurzSchockierendes EndeÜbersetzung

Ein weiteres Krankenhaus

Warnung vor Creepypasta

ACHTUNG: VERSTÖRENDER INHALT

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem folgenden Text um eine Creepypasta handelt, die verstörende Themen beinhalten kann, wie zum Beispiel Gewalt, Sexualisierung, Drogenkonsum, etc. Creepypastas sind fiktive Geschichten, die oft dazu gedacht sind, Angst oder Unbehagen zu erzeugen. Wir empfehlen Ihnen, diesen Text nicht zu lesen, wenn Sie sich davon traumatisiert oder belästigt fühlen könnten.

Ich … Ich weiß nicht … Ich weiß nicht, wo ich bin. Das Licht ist so grell …

Bin ich tot?

Mein ganzer Körper schmerzt … Ich denke, das bedeutet, dass ich noch nicht tot bin. Zumindest noch nicht ganz.

Alles wird jetzt klarer. Aber das verdammte Licht kommt immer näher.
Ich glaube, ich bin in einem Krankenhaus. Ich stehe auf… zumindest versuche ich es. Mein Nacken schmerzt, egal wie langsam ich ihn zu bewegen versuche.

„Bitte bleiben Sie auf ihrem Rücken liegen. Sie haben eine Menge durchgemacht in letzter Zeit.“, sagt eine Krankenschwester zu mir.

Ich schaue auf meine Arme und Beine. Sie sind mit blauen Flecken, Narben und Schnitten übersäht. Nekrose überzieht sogar schon meine Zehen. Aber wie konnte das passieren?

„Wie ist dein Name?“ fragt mich die Krank

Der vollständige Inhalt ist nur für registrierte Benutzer zugänglich. Um den Jugenschutz zu wahren.

Jetzt anmelden oder registrieren

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"