DämonenKurzMordTod

Akuma

Warnung vor Creepypasta

ACHTUNG: VERSTÖRENDER INHALT

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem folgenden Text um eine Creepypasta handelt, die verstörende Themen beinhalten kann, wie zum Beispiel Gewalt, Sexualisierung, Drogenkonsum, etc. Creepypastas sind fiktive Geschichten, die oft dazu gedacht sind, Angst oder Unbehagen zu erzeugen. Wir empfehlen Ihnen, diesen Text nicht zu lesen, wenn Sie sich davon traumatisiert oder belästigt fühlen könnten.

Gelangweilt saß ich auf der Couch und zappte durch die einzelnen Kanäle. Es war Freitagnacht, etwa ein Uhr morgens. Meine Freundinnen waren alle feiern, doch ich hatte keine Lust. Leise gähnte ich und griff nach der Chipstüte. Im Fernseher lief nicht Gescheites. Also stand ich auf, während die Nachrichten weiterliefen, um meine alten Animes vorzukramen. Im schwachen, flackernden Lichtschein des TVs erkannte ich Mirai Nikki, einer meiner früheren Lieblingsanimes. Doch ehrlich, mit zwanzig Jahren ist man doch zu alt dafür. Trotzdem legte ich die DVD für die erste Folge ein. Was soll’s. Es ist sowieso niemand da, der mir zusieht. Da kann ich doch wirklich solche Animes anschauen.

Das Intro kam und ich legte mich zurück auf die Couch. „Mirai Nikki? Echt jetzt?“, hörte ich eine raue Stimme. Sofort setzte ich mich aufrecht hin. „Wer ist da?“, schrie ich durch das dunkle Wohnzimmer. Keine Antwort. Ich atmete auf und konzentrierte mich auf die

Der vollständige Inhalt ist nur für registrierte Benutzer zugänglich. Um den Jugenschutz zu wahren.

Jetzt anmelden oder registrieren

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"