KreaturenKurzMordObjekte

Spieglein, Spieglein, ich sehe dich!

Warnung vor Creepypasta

ACHTUNG: VERSTÖRENDER INHALT

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem folgenden Text um eine Creepypasta handelt, die verstörende Themen beinhalten kann, wie zum Beispiel Gewalt, Sexualisierung, Drogenkonsum, etc. Creepypastas sind fiktive Geschichten, die oft dazu gedacht sind, Angst oder Unbehagen zu erzeugen. Wir empfehlen Ihnen, diesen Text nicht zu lesen, wenn Sie sich davon traumatisiert oder belästigt fühlen könnten.

Elisa war eine 20-jährige Studentin, die ihr Leben fast nur mit Büchern verbracht hatte. Sie wollte es aber ändern und in eine neue Wohnung ziehen. Alles wurde bereitgestellt, doch in der neuen Wohnung stand ein Schrank mit einem riesigen Spiegel in der Mitte. Der Schrank wurde verschlossen und man konnte ihn nur mit einem Schlüssel öffnen… Jedoch fehlte vom Schlüssel jede Spur. Jeden Morgen, wenn Elisa aufwachte, hörte sie komische Geräusche aus dem Schrank… Manchmal konnte man sogar verstehen, was die Geräusche aussagten: „Spieglein, Spieglein, ich sehe dich! Ich beobachte dich!“ Elisa machte sich nichts daraus und ignorierte es. Eines Tages kam sie von einer Party und sah, dass der Schrank offen stand. Sie war zu betrunken, um es ernst zu nehmen… Sie ging vorsichtig in ihr Zimmer und versuchte, zu schlafen. Etwas stimmte nur nicht… Die Geräusche wurden immer lauter und lauter. Elisa hatte Angst, allerdings musste sie aufstehen und nac

Der vollständige Inhalt ist nur für registrierte Benutzer zugänglich. Um den Jugenschutz zu wahren.

Jetzt anmelden oder registrieren

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"