GeisteskrankheitPsychologischer Horror

Akademische Liebe

Warnung vor Creepypasta

ACHTUNG: VERSTÖRENDER INHALT

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem folgenden Text um eine Creepypasta handelt, die verstörende Themen beinhalten kann, wie zum Beispiel Gewalt, Sexualisierung, Drogenkonsum, etc. Creepypastas sind fiktive Geschichten, die oft dazu gedacht sind, Angst oder Unbehagen zu erzeugen. Wir empfehlen Ihnen, diesen Text nicht zu lesen, wenn Sie sich davon traumatisiert oder belästigt fühlen könnten.

== Epilog ==

Wahr gewordenen Manifestationen ihrer Paranoia.

So echt, dass sie fast zum Greifen nahe sind.

Sie spürt, wie ihr Herzschlag schneller wird, fester, als würde sie ihrer Angst direkt ins Auge blicken.

Sie spürt den fauligen Hauch des Etwas, welches sie mittlerweile auch am Tag quält.

Sanfte Berührungen aus dem Nichts, eine geradezu Unwohl verursachende Wärme, die sich schleichend nähert.

Ihre Haut beginnt zu schmerzen und die Wärme wandelt sich in Hitze.

Der Druck wird immer größer und sie hält es nicht mehr aus.

Sie will wieder atmen, leben können.

Sie fasst all ihren Mut zusammen und dreht sich um.

Doch was sie sieht, ist schlimmer als all ihre Befürchtungen.

Sie sah… Nichts.

Wieder einmal hat ihr Gehirn ihr einen Streich gespielt.

Und durch dieses Martyrium wandert sie nun bald zwei Jahre.

Seit dem Tag, an dem sie Dani kennengelernt hatte…

== Mai 20

Der vollständige Inhalt ist nur für registrierte Benutzer zugänglich. Um den Jugenschutz zu wahren.

Jetzt anmelden oder registrieren

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"