Klassische PastaKurzSchockierendes Ende

Alles ganz normal

Warnung vor Creepypasta

ACHTUNG: VERSTÖRENDER INHALT

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem folgenden Text um eine Creepypasta handelt, die verstörende Themen beinhalten kann, wie zum Beispiel Gewalt, Sexualisierung, Drogenkonsum, etc. Creepypastas sind fiktive Geschichten, die oft dazu gedacht sind, Angst oder Unbehagen zu erzeugen. Wir empfehlen Ihnen, diesen Text nicht zu lesen, wenn Sie sich davon traumatisiert oder belästigt fühlen könnten.

Der Raum lag dunkel da.

Nichts regte sich, kein seichter Lufthauch fuhr vom kleinen Spalt in der Wand durchs Gemäuer. Die Luft roch abgestanden und der Geruch von altem, modrigen Holz sowie von Lack alter Möbel zog sich durch den alten Steinkeller. Ein kleiner Junge, euch vermutlich unbekannt, wandelte durch die Räumlichkeiten. Er fühlte Angst. Sie lastete auf ihm. “Nur indem man sich seiner Angst stellt, kann man sie bezwingen.” Die Worte seines Vaters hallten in seinem Kopf nach. Der kleine Junge hasste diesen Raum, er empfand nichts als Furcht für ihn. Doch würde er sich seiner größten Furcht stellen müssen und eine Zeit allein im Keller verbringen. Seine Babysitterin schlief bereits, so hatte der kleine Junge alle Zeit sich davon zu überzeugen, dass diese alten Mauern ihm nichts tun könnten. Seine Angst würde er für immer los sein, so dachte er sich dies zumindest. Nach einer halben Stunde Aufenthalt schien ihm der Beweis erbracht, dass hier kein Monster hausen würde, keine dunkle Macht ihm Schmerzen zufügen könne.

“Alles in bester Ordnung”, dachte er sich, während sich leise die einige Fuß von ihm entfernte Tür hinter seinem Rücken verschloss…

Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"